Sie sind hier: Unsere Bereitschaft / Einsätze / Einsätze 2009

Einsätze 2009

 

11.01.2009 Einsatz in Heidenheim Einen Abend lang durchstreiften Mantrailing-Teams verschiedener Organisationen das Stadtgebiet in Heidenheim. Eine Frau aus einem Pflegeheim wurde vermisst. Alle Hinweise zeigten in Richtung Bahnhof. Spät in der Nacht wurde die Frau dann auch in Ulm aufgefunden.

 

04.02.2009 Einsatz in Heidenheim Großaufgebot von RH-Teams zwischen Heidenheim und Giengen
Kaum vom Übungsbetrieb zu Hause kam eine Alarmierung zu einem Sucheinsatz in Heidenheim. Bei einer ersten Bestandsaufnahme ergab sich folgende Lage: Ein 48 autistischer Mann (gut zu Fuß und ohne gesundheitliche Probleme) war vom Nachmittagsspaziergang nicht zurückgekommen. Üblicherweise geht er von der Lebenshilfe aus Richtung Suppenkopf. Nachdem es galt riesige Waldflächen abzusuchen, wurden ganz schnell viele Staffeln alarmiert. Der Mann wurde gegen 2.15 Uhr aufgefunden.

 

01.03.2009 Einsatz in Heidenheim Mantrailer, Flächen- und Trümmerhunde gemeinsam auf der Suche nach einer Vermissten 19- jährigen
Erneuter Einsatz in Heidenheim. Eine suzidgefährdete 19- jährige war verschwunden. Die Handy-Ortung der Polizei grenzte das Suchgebiet ein. Allerdings befanden sich nicht nur Steilhänge und undurchdringliche Waldflächen im Kernbereich, sondern auch die Großbaustelle des Kongresszentrums. Eine großangelegte Suchaktion mit Rettungshunden aller Organisationen und der Teilnahme vieler weiterer Hilfskräfte war die Folge. Anwesend waren diesmal:

DRK Heidenheim

Bergwacht HDH/ Herbrechtingen

DRK HDH RHS

BRH HDH RHS

MHD RHS Schwäb. Gmünd

BRH Tübingen

RHS Ostwürttemberg

BRH RHS ULM

FFW HDH

DRK Nürtingen

SEG Giengen

THW Heidenheim

SEG Königsbronn

SEG Gerstetten

RHS DRK Schwäbisch Hall

BRK RHS Schwaben

BRH Mittlerer Neckar

SEG Sontheim

RHS Reutlingen

 

04.07.2009 Einsatz in Heidenheim Diesmal kam der Erfolg sehr schnell
Gegen 15.30 Uhr wurde eine vermisste Frau aus dem Krankenhaus gemeldet. Eine gute Stunde später wurde sie von Einsatzkräften in der Nähe des Abgangsortes aufgegriffen und konnte wieder ins Krankenhaus gebracht werden.

 

30.10.2009 Einsatz in Giengen Ein 50- jähriger Mann wird vermisst gemeldet - nach ca einer Stunde Einsatzdauer wird er wohlbehalten aufgefunden

 

19.11.2009 Einsatz in Bissingen (LK Dillingen) Ein Bewohner des Altenheims wird seit dem frühen Nachmittag vermisst. Bei einbrechender Dunkelheit wird eine großangelegte Suchaktion mit Feuerwehr, Wasserwacht und Rettungshunden gestartet. Unter den eingesetzten 21 Rettungshunden waren auch fünf Teams aus unserer Staffel. Gegen 23.00 Uhr wurde der Mann von einem der Heidenheimer Teams gefunden.

 

25./26.12. Einsatz in Wertingen Nach vier Tagen intensiver Suche herrscht traurige Gewissheit: die seit Dienstag vermisste 32-jährige Frau aus Wertingen und ihr fünf Wochen altes Baby leben nicht mehr. Sie sind bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Am Dienstag war die junge Frau mit ihrem Kind zu einem Termin beim Kinderarzt. Danach wollte sie zu Verwandten fahren, kam dort aber nicht an. Am Abend meldete sie ihr Mann als vermisst. Daraufhin begann eine umfangreiche Suchaktion in der Region. Selbst an Heiligabend, als bei trübem und nebligem Wetter schlechte Sichtbedingungen herrschten, und am ersten Weihnachtsfeiertag setzte die Polizei einen Hubschrauber ein, um eine Spur der Vermissten zu finden. Am frühen Abend wurde die Suche mit Rettungshunden gestartet, die dann am Vormittag des 26.12. fortgesetzt wurde. Das Auto der Frau wurde am Samstag in einem Bach gefunden. Der Wagen lag auf dem Dach, die beiden Insassen konnten darin nur noch tot geborgen werden.

 

28.12.2009 Einsatz in Unterringingen Nach umfangreichen Suchmaßnahmen konnte am 29.12.2009 um 18.30 Uhr der seit zwei Tagen vermisste Mann aufgefunden werden. Insgesamt waren bis zu diesem Zeitpunkt neben den mannstarken Polizei- und Feuerwehrkräften insgesamt 16 ausgebildete Rettungshunde im Einsatz - darunter auch fünf Teams unserer Staffel. Während der Suchmaßnahme erhielt der Einsatzleiter der Polizei Dillingen die freudige Nachricht, dass der Vermisste unverletzt wieder nach Hause zurückgekehrt war.