Sie sind hier: Aktuelles / News

Herzlich Willkommen bei der DRK-Bereitschaft Rettungshundearbeit Heidenheim

November 2016

News

Trümmerprüfung bestanden

Am 06. November durften Gertrud Fucker mit Räuber und Luise Oberlader mit Sam zur Trümmerprüfung nach Wiesbaden fahren.
Auf dem Gelände "Fort Biehler" konnten insgesamt 5 Teams zeigen was sie können. Wie bei jeder Prüfung muss auch bei der Trümmerprüfung zuerst die Theorie, bestehend aus verschiedenen Fachfragen, hinter sich gebracht werden. Anschließend geht es mit einer Gehorsamsrunde weiter. Wurde auch dies geschafft, darf der Hund zeigen wie sicher er verschiedene Geräte wie z.B. die Wippe oder die Leiter überqueren kann. Das wichtigste kommt am Schluss: Die Suche auf einem extra dafür gebauten Trümmergelände. In höchstens 3 Verstecken können 1-4 Personen versteckt sein, die der Hund finden muss. Anders als bei der Flächensuche im Wald kann der Hund die versteckten Personen meistens nicht direkt erreichen, da sie von Trümmerteilen verdeckt sind.

Am Abend hatten alle 5 Teams die Prüfung bestanden und durften glücklich mit ihrer Urkunde nach Hause fahren.

Wir bedanken uns herzlich bei den beiden Prüferinnen und der ausrichtenden DRK Rettungshundestaffel Alzey!

 

 

Noch eine erfolgreiche Prüfung

 

Um fit für Einsätze zu sein und Menschen helfen zu können bilden wir nicht nur unsere Hunde aus, sondern natürlich auch die Hundeführer.
An den letzten Wochenenden durften Manuela Trippel und Juliane Purr viel über Wundversorgung, Bewusstsein, Atmung, Kreislauf, Transport von Verletzten und vieles mehr lernen. Sehr viel Theorie und natürlich auch viel Praxis stand auf dem Lehrplan.
Am 22.10.16 war es dann soweit: Die Prüfung zum Sanitätshelfer stand an. Beide haben die Prüfung hervorragend bestanden und konnten ihre Urkunden mit nach Hause nehmen!

Herzlichen Glückwunsch an euch beide!

Erfolgreiche Prüfung

Am 09.10.2016 traten 7 Teams aus drei verschiedenen DRK Rettungshundestaffeln (Kernen, Bad Mergentheim, Heidenheim) zur Rettungshundeprüfung in der Sparte Flächensuche an. Die Prüfung besteht aus 4 Teilen: ein Theorieteil, der Verweis, der Gehorsam und anschließend natürlich die Suche.

Am Abend konnten alle 7 angetretenen Teams ihre Plakette und die Urkunde von den Prüfern Rosi Strecker (DRK) und Hannes Kaiser (Malteser) entgegen nehmen. Auch unsere 3 Prüflinge, Bernd Weireter mit Moritz, Manuel Tschierschke mit Charly und Luise Oberlader mit Sam haben ihre Wiederholungsprüfung erfolgreich abgelegt.

Unter der Leitung von Gertrud Fucker wurde die Prüfung von unserer eigenen Staffel in Ochsenberg (LK Heidenheim) ausgerichtet. 

 

 

Landesübung Calw

Am 02. Oktober starteten 5 Teams unserer Rettungshundestaffel nach Calw, um an der DRK Landesübung für Rettungshunde teilzunehmen.
Start war um 6.30Uhr mit einer Begrüßung aller Einsatzkräfte der verschiedenen Staffeln. Anschließend hieß es warten auf das erste Suchgebiet. Nach kurzer Wartezeit ging es für unsere 5 Hundeführer los in das erste Suchgebiet. Eine Schuttdeponie musste abgesucht werden. Nachdem alle 3 vermissten Personen gefunden und versorgt waren ging es weiter zur Erste-Station. Hier durften die Hunde ausruhen und die Hundeführer konnten zeigen wie fit sie in der medizinischen Erstversorgung sind.
Die nächste Station war wieder etwas für die Hunde. In einem Altenheim wurden mehrere Personen vermisst. In insgesamt 6 Stockwerken wurden 3 Personen von den Hunden gefunden und natürlich wieder von den Hundeführern versorgt.
Nachdem auch die anderen Stationen, ein stockfinsterer Keller unter einem Schwimmbad, ein Containerhof, ein Freibad und ein Waldgebiet, erfolgreich abgesucht wurden, fuhren alle wieder zurück nach Calw. Hier gab es für die Hundeführer eine kurze Abschlussbesprechung und etwas leckeres zum Essen.
Sehr zufrieden mit der Suchleistung der Hunde und mit vielen neuen Erfahrungen ging es um ca. 20Uhr wieder nach Hause.
Vielen Dank an die DRK Rettungshundestaffel Calw und an alle Helfer und Organisatoren, die die Landesübung ausgerichtet haben.

 

 

Kinder-Ferienprogramme

Wie jedes Jahr waren wir auch dieses Jahr bei verschiedenen Sommerferienprogrammen (z.B. in Sontheim a.d. Brenz, Bissingen, Haus der Familie Heidenheim) dabei.
Die Kinder hatten viele Fragen, z.B. Was muss ein Rettungshund lernen? Wen sucht ein Rettungshund im Wald? Wo suchen die Hunde überall? Diese Fragen und noch viel mehr wurden den Kindern auf kindgerechte Weise erklärt. Dazu durften sie Beispielsweise auf einer Decke ausgelegte Gegenstände sortieren und sagen, welche man für die Rettungshundearbeit braucht. Das man eine Kenndecke, den Helm, Halsband und Leine oder Leckerlis braucht war allen klar, aber das man auch Babypuder gut gebrauchen kann löste bei den Kindern erstaunen aus. Das man den Wind damit prüfen kann konnten sie später im Wald selber sehen.
Ein paar mutige Kinder wurden im Wald versteckt und die Hunde durften sie suchen. Mit großer Freude und ganz stolz kamen die gefundenen Kinder wieder aus ihren Verstecken.
Natürlich kam auch das spielen und streicheln der Hunde nicht zu kurz.

Zwei neue Sanitätshelfer

 

Herzlichen Glückwunsch an Klaudia Gauland und Nadine Haas, die am 26.06.2016 die Sanitätshelferausbildung mit Erfolg abgeschlossen haben!

Weitere Infos auf der Seite der Heidenheimer Zeitung

 

 

Wir gratulieren zur bestandenen Flächenprüfung!

 

Früh morgens ging es am 24. April los zur Flächenprüfung in Göppingen.
10 Teams aus unterschiedlichen DRK Bereitschaften waren zur Prüfung angetreten. Diese kamen aus Schwäbisch Gmünd, Calw, Göppingen und auch aus Heidenheim.
Wie bei jeder Flächenprüfung musste jedes Team die unterschiedlichen Prüfungsteile wie den Verweis, Gehorsam und anschließend die Suche bestehen. Von den 10 angetretenen Teams konnten am Abend 8 geprüfte Teams nach Hause fahren. Eins der glücklichen, geprüften Teams waren unsere Tanja Gschwind mit ihrem Australian Shepherd Lucky. Herzlichen Glückwunsch euch beiden zur bestandenen Prüfung!

Ausgerichtet wurde diese Prüfung von der DRK Rettungshundestaffel Göppingen. Vielen Dank dafür.